> > > > > >
News von: Peter Schneider
Datum: 09.05.2010

Der Kult-Blues als Geheimtipp

Augsburger Allgemeine Nachrichten 11.03.2010 18:55 Uhr
Von Andreas Frey

Dießen Blues-Fans trudeln wohl eher gemütlich ein. So jedenfalls geschah es am Freitag im „Wirtshaus am Kirchsteig“, als sich die Reihen zum Konzert von „Blueswurz“ nur allmählich füllten, und dies bis zuletzt auch nur halb. Doch das Publikum genoss die intime Stimmung ebenso wie die Kult-Musiker. Tatsächlich nämlich hat Sänger Oscar „Ossi“ Pöhnl einige Jahre im Dießener Bahnhof gewohnt und ist somit lokal gut bekannt. Geradezu eine regionale Berühmtheit ist Gitarrist Jürgen Schneider, der mit seiner Hauptband seit elf Jahren für Furore sorgt. „Als wir das letzte Mal mit den Stimulators hier waren, hatten wir Angst, dass die Decke durchbricht“, wunderte sich Schneider über die Resonanz. Der erste Titel passte gleich zur Stimmung. „I woaß net, wos mit mir los is, vielleicht liegt’s an der Dosis”, reimte Pöhnl zu einem gedehnten Rhythmus. Besser hätte man das nicht interpretieren können, denn die Stimme des gebürtigen Weidener klang reibend, widerborstig und nach rauem Leben. Umso mehr vergrößerte der Oberpfälzer Zungenschlag die „Street credibilty“: So nennen Amerikaner das Auftreten eines Mannes, der ganz offenkundig schon mehrere zweifelhafte Situationen außerhalb der eigenen vier Wände unerschüttert überstanden hat. Die erfinderischen Text-Einfälle rissen nicht ab. Da wurde gleich in dreifacher Ausführung das Blues-Standardthema von der davongelaufenen Frau interpretiert - erst in einer zärtlichen, dann in einer deprimierten und zuletzt in einer wütenden Variante. Dieses Spiel mit dem Klischee gelang genauso unterhaltsam wie das Arrangement eines oberpfälzischen Zwiefachen: „I trau mit net z’haus, i hob die schwarz’ Katz’ dahaom.“ Vollends rund wurde das Bild durch die Könnerschaft der Musiker. Oscar Pöhnl übernahm neben dem Singen noch die lässig-präzise Schlagzeugbearbeitung. Neben Bassist Uli Lehmann trat vor allem Jörg Raabe am E-Piano hervor: Die inspirierten Tastenläufe des gebürtigen Niedersachsen, der jetzt in München lebt, klangen zum Verwechseln ähnlich wie einst der Sound von Ray Manzarek von den Doors. Charakter des Blues Naturgemäß war die mit Schnitzereien verzierte Bluesgitarre von Peter Schneider der Instrumenten-Star des Abends. Singende, verzerrte, weinende oder röhrende Klänge brachten den ganzen Charakter des Blues zum Ausdruck, der zugleich nach Tränen und Schweiß schmeckt, aber auch nach Absturz und Suff. Genau diesem widmete Peter Schneider eine weitere eigene Textschöpfung: „Weil da dieser Durscht is…“ „Wir Musiker kennen uns aus verschiedenen Besetzungen schon lange, aber das Projekt Blueswurz gibt’s erst seit einem Jahr“, erläuterte Keyboarder Jörg Raabe. Kern des Konzepts sei die konsequente Interpretation auf Bayerisch, wobei der Name natürlich auf den bekannten Blutwurz-Schnaps des Bayerischen Waldes anspiele. In der zweiten Halbzeit verlegten sich die vier Musiker auf eine schnellere Blues-Gangart. Zwar rückten nun die Texte in den Hintergrund, dafür aber wurden einige Gäste sogar zum Tanzen gebracht. Die freche Umdichtung eines Charles-Brown-Songs schaffte den Einkehrschwung zur Erholung: „Sag bloß net naa, i zahl in bar.“ Blueswurz bewies an diesem Abend, dass Bayerisch die kernig-kratzige Stimmung des Blues eins zu eins treffen kann. Von zwei, drei schwächeren Songs abgesehen ein glatter Volltreffer, den man glatt drei Mal im Jahr hören könnte.


***********************************************************
News von: Peter Schneider
Datum: 09.05.2010

Es gibt ein neues Video:Blueswurz Live am 06.06.09 im Robinson in Runding. Zu finden unter "Musik"....


***********************************************************
News von: Peter Schneider
Datum: 09.05.2010

Ab 01.12.2008 ist die Blueswurz CD bei United Sounds zu haben oder auch bei iTunes. Einfach nach "Blueswurz" suchen....

***********************************************************
News von: Peter Schneider
Datum: 09.05.2010

Zwei Internet Radios bringen in der
nächsten Zeit Features über Blueswurz:

5.12.2008 ab 20 Uhr
www.bluesroad.de

10.12.2008 ab 21.Uhr - www.wsmtv.de
dann "Nordenham" anklicken


***********************************************************
News von: Peter Schneider
Datum: 09.05.2010

Blueswurz Feature im "Gitarre & Bass" Magazin

Die Redaktion von G&B hat uns ein schönes Plätzchen in der Rubrik "yoursite" gewidment. Vielen Dank !

***********************************************************
News von: Peter Schneider
Datum: 09.05.2010

Blueswurz im Radio
Sonntag 16.11.08 "Bayern 2" zwischen 12.04 und 13.00:
"Zweckpointner got's the Blues - oder wie der Blues in Bayern blieb".

***********************************************************